David Schachreiter, Geschäftsleitung

Der erste Schritt in die Digitalisierung ist für KMU wichtig, weil ... 

... man den Anschluss verliert und das spätere Einsteigen um ein vielfaches schwieriger sein wird.  

DAVID SCHACHREITER


Kurzbeschreibung Ihres Digitalisierungsprojekts

Die Franz Schachreiter Treppenmanufaktur in Ottnang setzt seit jeher auf innovative Technologien und modernstes Equipment und Fertigungstechniken. Der Schwerpunkt der Innovation lag bisher bei den Fertigungsprozessen. Viele Aufgaben verlagerten sich von der Werkbank zum CAD-Arbeitsplatz.

Zusätzlich hat sich die Kommunikation mit dem Kunden verändert und intensiviert. Wir wickeln 80 Prozent der Kommunikation per E-Mail ab. Ebenfalls ist die Erwartungshaltung der Kunden gestiegen: Sie möchten am liebsten vom ersten Entwurf an dabei sein. Das ist natürlich gewachsen, aber in Spitzenzeiten, wie etwa nach Messeauftritten, wurde mir klar, dass ich etwas verändern muss.

Bei der derzeitigen Form der Kontaktaufnahme und Angebotserstellung kommen verschiedenste Medien und Kommunikationsformen von E-Mail-Verkehr, Telefonate über Erstellung von digitalem Bildmaterial bis zur Aufnahme der Maße auf der Baustelle mittels Rollmeter und Notizblock zum Einsatz. Schließlich kam durch die Anschaffung eines 3D-Laserscanners noch ein weiterer digitaler Baustein in die Prozesskette hinzu.

Wir hatten zunächst nur dieses Thema mit unserem IT- Unternehmensberater lösen wollen. Dieser hatte die Komplexität und gleichzeitig das Optimierungspotential bei uns erkannt und mich auf das digital:starter Förderprogramm der WKO aufmerksam gemacht. Diese finanzielle Förderunterstützung hat uns schließlich motiviert etwas mehr zu riskieren. 

Wie hat Ihr Unternehmen profitiert? Was hat sich geändert/verbessert?
Welche/n Tipp/s würden Sie anderen Unternehmen geben?

Einer der Vorteile für das Unternehmen ist, dass Arbeitsabläufe, Zeit- und Kostenersparnis optimiert werden und die Fehlerquote minimiert werden kann.

Ich empfehle, sich mit dem digitalen Thema auseinander zu setzen und eine Analyse zu machen, ob man in der heutigen Zeit noch die richtigen Programme verwendet bzw. effizienter sein könnte.  Es gibt viele Programme, aber nur wenige, die für KMU maßgeschneidert sind.

www.schachreiter.at